Selbsterziehung II

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen



  • Die Fortsetzung der Geschichte von Josef.
    Den 1. Teil, "Selbsterziehung", findet man hier.





    Hallo Herbert,
    mittlerweile ist meine Situation schon mehr als unangenehm! Die alten Striemen mischen sich mit den neuen Schwielen von den laufend verschärften Strafen und erinnern mich bereits jedes Mal beim Niedersetzen und auch im Liegen an diese rigorose "Konsequente Erziehung".





    Das Schlimme an der Methode ist, dass die Strafen - egal wie leicht oder schwer die Verfehlung ist - mit jedem Vergehen immer heftiger werden, und ich gar nicht weiß nicht, wann der Punktestand sich wieder verringern wird.

    Wann ist eine Punktereduktion vorgesehen?

    Mein ständiges Mantra ist bereits: "Begehe ja keinen Fehler mehr. Keinen einzigen!"
    Ich mache auch nur mehr wenige Fehler - aber gar keinen??
    Inzwischen bin ich schon in dem Punktebereich angelangt, wo es jedes Mal auch noch Zusatzstrafen gibt - eine öde Schreibstrafe und eine unangenehme Standstrafe. Also zusätzlicher Zeitverlust und weitere Schmerzen.





    Ich versuche wirklich mein Bestes - doch wird das bisher nicht honoriert! Richtig frustrierend!
    Mit schmerzhaften Grüßen
    Josef




    Hallo Josef,
    Du hast hier einfach nur zu berichten, jeweils das Strafbuch, ein Foto von der Züchtigung, sowie die Bestätigung von FOW (Fond-Of-Writing) zu schicken, dass Du die Schreibstrafe rechtzeitig und vollständig ausgeführt hast. Es steht Dir aber keinerlei Kritik an Deiner Erziehung zu, und Deine Befindlichkeiten sind gänzlich uninteressant!
    Ab sofort erhältst Du für jede Klage oder Beschwerde über Deine Erziehung einen zusätzlichen Strafpunkt!
    Dein Mantra ist schon goldrichtig! Ordentliche Erziehung sorgt eben dafür, dass Du

    • alles, was Dir vorgeschrieben ist, ganz genau ausführst, und

    • alles, was Dir verboten ist, sein lässt!
    Es bleibt Dir dabei immer noch genügend Freiraum. Du hattest ein gewisses Mitspracherecht bei der Auswahl der Regeln, jetzt aber bist du Zögling und hast die Regeln genau und vollständig zu befolgen.
    Wenn du die Regeln nicht einhältst, bist nur du selbst schuld an deiner Bestrafung, weder ich noch das System!
    Du fragst, wie schnell eine Punktereduktion vorgesehen ist? Ich habe es so eingestellt, dass eine Reduktion um 2 Punkte erfolgt, sobald Du 7 Tage lang keine Verfehlung begehst, und der Zähler wird sogar auf 0 gestellt, sofern Du 30 Tage lang keine Verfehlung begehst.
    In der ursprünglichen Idee diesewr Erziehungsmethode erhöht sich der Zähler mit jedem Fehler immer weiter ein ganzes Schuljahr lang - insofern empfinde ich die eingestellte Reduktionsmöglichkeit als eine ausgesprochen milde und humane Erleichterung.
    Gehorche und benimm Dich ordentlich, dann hast Du keinerlei Schwierigkeiten!
    Da Du die bei höherer Punkteanzahl zusätzlichen Schreib- und Standstrafen als so unangenehm empfindest, scheinen sie bei Dir als Ergänzung zur Prügelstrafe ideal zu wirken. Je schneller Du Dich fügst, desto eher ersparst Du Dir weitere Unannehmlichkeiten!
    Falls Du gar nicht klar kommst, bleibt Dir immer noch der Ausweg des gänzlichen Ausstiegs. Überlege Dir das aber sehr gut: In einem solchen Fall sperre ich dich diesmal für 2 Jahre. Ich halte nichts von lebenslanger Sperre, im Lauf der Zeit können sich so viele Umstände verändern, doch 2 Jahre sind eine gute Zeit zum Nachdenken!

    Vielleicht ist Dir ja langweilig, und Du hast so wenig zu tun, dass Dir immer noch Zeit zum Jammern bleibt. Da werde ich dir die Daumenschrauben gleich ein wenig stärker anziehen. Wir schalten den Punkt "Ordnung" zusätzlich scharf: Du hast pro Zimmer eine Woche Zeit, es tipp-topp in Ordnung zu bringen. Schick mir bis morgen den Plan, welches Zimmer bis wann fertig ist.
    Fertig heißt: Der Raum kann von mir jederzeit kontrolliert werden. Immer, wenn du ihn verlässt, liegt nichts mehr herum. Alle Regale und Kästen sind geordnet eingeräumt, und zwar in einer Systematik, wo du selbst alles rasch wiederfindest. Wenn ich etwa sage, schick mir einen Scan von deiner Geburtsurkunde, von der letzten Stromrechnung oder von der Seite 17 im Buch xx, so hat diese Kopie spätestens 15 Minuten später bei mir per Mail einzulangen. Was du nicht geordnet unterbringst, musst du eben entsorgen. Und ab dem Zeitpunkt, wo ein Zimmer in Ordnung ist, sorgst du auch dafür, dass alles regelmäßig gesäubert wird. Ich komme ganz sicher gelegentlich vorbei und überprüfe das Ergebnis. Für jeden Raum, in dem ich Staub, Schmutz oder Unordnung finde, erhältst du einen Strafpunkt.
    Ich denke, jetzt hast du genug zu überlegen und zu tun!
    Und schick mir das letzte FOW-Protokoll von Deiner Schreibstrafe, das fehlt noch.



    Ich wünsche Dir, dass Du ganz rasch Disziplin lernst!



    Herbert



    Hallo Herbert,
    hier der ausständige Report:



    <Start of report>
    Fond Of Writing Version 1.24

    Text: Jedes Mal, wenn ich nicht gehorche, werde ich schmerzhaft bestraft, damit ich daraus lerne.
    Hidetext : no,
    Reversetext : no,
    Distractions: occasionally

    Starttime: 2017/10/16 13:52:02
    Duration: 30 minute(s) 19 second(s)
    Typed submissions : 50
    Faulty submissions : 1
    Longest breaks between two submissions :
    49 second(s) from 14:09:21 to 14:10:10
    45 second(s) from 14:00:06 to 14:00:51
    44 second(s) from 13:53:57 to 13:54:41

    <Signature>
    A27F95C36543C760C29A13F885D9D22F
    <End of report>





    Hallo Josef,
    der Report ist überprüft und verifiziert. Passt!
    Die Einstellungen für FOW konnten wir bisher noch nicht im Detail besprechen.
    Hidetext : no, Reverse text : no, Distractions : occasionally sind ok,
    für jeden fehlerhaften Satz werden aber stets 10 weitere Wiederholungen fällig!
    Entweder Du definierst das vorneweg bei FOW in Task Editor.exe, oder Du schreibst, sobald im Report Fehler ausgewiesen werden ("Faulty submissions"), in einem zweiten Durchlauf den Satz pro Fehler zusätzlich 10 Mal.
    Es fehlen somit für den einen fehlerhaften Satz somit noch 10 richtige Wiederholungen. Schreib sie und schicke mir dann den 2. Report!
    Ah ja: Dadurch verlängert sich natürlich auch das Sexverbot. Dieses beginnt ja stets mit dem Begehen eines Delikts und dauert bis 48 Stunden nach Ende der Strafe. Dieses Ende ist normalerweise der Zeitpunkt, der im Strafbuch als **Fertig:... ** vermerkt ist, doch diesmal ist es eben der Zeitpunkt, der sich aus dem 2. Report als Starttime + Duration ergibt.
    Gruß
    Herbert

    [/size]

    Über den Autor

    Bilder
    • Strafbuch_Josef.jpg

      40,12 kB, 765×252, 264 mal angesehen

    1.606 mal gelesen

Kommentare 8

  • HerbertM -

    Gratuliere: Der erste Teil ist ja bereits geschafft!
    Für den zweiten wünsche ich den Akteurinnen viel Vergnügen... :D
    ... und dem Opfer eine gute Heilsalbe! ;)

  • HerbertM -

    Erst am ENDE wird von FOW gemeldet, dass der task fertig abgearbeitet ist. ;)
    Wenn man sich die Sache erleichtern will (und darf!), macht man pro Wiederholung ein Stricherl. Damit weiß man (ungefähr, da man ja auch Fehler gemacht haben kann, die je nach Einstellung zum Beispiel mit je 10 zusätzlichen Wiederholungen geahndet werden), wieweit man ist.

    • hennes51 -

      OK, dank für die schnelle Antwort.
      hier mein Report:
      <Start of report>
      FondOfWriting Version 1.24

      Text : Liebe Freundin,...
      (multiline text, 423 characters)
      Hide text : no
      Reverse text : no
      Distractions : never

      Start time: 2017/10/25 15:18:07
      Duration : 5 minute(s) 8 second(s)
      Typed submissions : 1
      Faulty submissions : 0
      Longest breaks between two submissions :
      5 minute(s) 8 second(s) from 15:18:08 to 15:23:16
      0 second(s)
      0 second(s)

      <Signature>
      ABB52A4D431B54EDF5609A4D93909DB3

      Und hier der volle Text:

      Liebe Freundin,
      wie besprochen bitte ich dich, meinem Harald eine tüchtige Tracht Prügel mit dem Rohrstock auf den nackten Hintern zu verpassen. Das du dies gemeinsam mit den Mädels vom Strickclub in Angriff nimmst um die Peinlichkeit für ihn zu steigern halte ich für eine besonders gelungene Idee. Ich wünsch Euch viel Spaß und haut nur richtig kräftig zu - am besten vorher festbinden. Mit freundlichen Grüßen Hildegard

      <End of report>

    • Yolandi -

      Der Strickclub. . So so. . Das Deckmäntelchen der Harmlosigkeit und die Frauen.

    • HerbertM -

      Wie so oft... :D

  • hennes51 -

    Habe mir FOW geladen und ausprobiert, wenn ich eine Task lade wird die Anzahl der Wiederholungen nicht angezeigt - was nun?

  • HerbertM -

    Nun, ich finde das nicht übertrieben lange. Manche versuchen es ein Leben lang und schaffen es doch nie! :D
    Der arme hat viele Bücher und andere Staubfänger und kämpft (wie viele) mit nicht ausreichendem Platz. Er muss seinen Widerwillen überwinden, eine neue Systematik aufbauen, die Stapel auf dem Fußboden durchforsten, sich von Liebgewordenem trennen, alles neu ordnen, putzen,... - eine von ihm höchst ungeliebte Herausforderung, der er bisher nie gewachsen war. ;) Außerdem hat er täglich ja nur sehr beschränkte Zeit für diese Aufgabe.

  • Yolandi -

    EINE GANZE WOCHE für EIN Zimmer? :D