Weihnachten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Liebe Leserinnen, liebe Leser,

    das Jahr 2018 ist für mich sehr rasch "vorüber gelaufen", hier mit dem Vorstellen von
    • Disziplinprogrammen wie "Time-out plus", "Strenge Zucht", "DisziApp" und "Strafe muss sein",
    • mit Kopfkinogeschichten,
    • und gemeinsam mit @Frechebiene mit einer ganzen Artikelserie zu Strafstellungen.
    Auf https://herbertm.erziehungsspiel.de/ finden Sie am Beginn eine Auflistung der aktuellen Artikel hier, aber auch die früheren Artikel des Blogs.

    Heute noch ein paar Gedanken zu "Spiel".
    Die Seite hier nennt sich ja "Erziehungsspiel", und es ist immer wieder interessant zu sehen, wie für viele die "Spiele" anderer gänzlich unverständlich erscheinen.
    Dabei ist es doch so, dass schon der Begriff "Spiel" extrem vielfältig ist.

    Der Range läuft von
    • reiner Phantasie eigener Wunschvorstellungen (Tagträume) über
    • Gesellschaftsspiele wie Mensch ärgere dich nicht,
    • reine Glücksspiele wie Würfeln,
    • Strategiespiele wie Schach,
    • Lernspiele mit einem bestimmten Zweck
    • bis zu Spielen um (viel) Geld, ja "Haus und Hof".
    • Man kann allein spielen (Patiencen, Solitär),
    • zu zweit oder in Gruppen,
    • miteinander und gegeneinander
    • ...


    Somit reicht "Spiel" von harmlosen Träumen bis zu harten, ja sogar existenzgefährdenden Auswirkungen.

    Der Begriff "Erziehungsspiel" ist durchaus ähnlich vielfältig!
    • Art der Strafen _Popo voll blau Bügeln ...
    • Instrument :spank: :Hinten drauf: :Bürste: ...
    • Ort :Verdient: ...
    • Fetisch :fuß: _Nurse Schnuller1 Pony1 ...
    • Zusatzstrafen Abschreiben1 :Hausarrest: ...




    Wenn nun hier zu einzelnen Spielideen gelegentlich entrüstete Ablehnung kommt, hilflose Fragen des Unverständnisses, ja sogar Angriffe wegen "seltsamer" Vorlieben, dann zeigt dies nur, dass zwar das Gesamtgebiet extrem breit, dieses breite Spektrum für den einzelnen jedoch gar nicht zugänglich ist.
    Jeder einzelne hat einen (sehr) schmalen Ausschnitt daraus für sich als "Spiel" definiert - was auch sein gutes Recht ist.
    Niemand muss bei für ihn seltsamen oder gar gefährlichen Spielen mitmachen!
    Man sollte allerdings verstehen, dass andere durchaus eine andere Sicht haben können.

    Vieles ist einfach auch nur unbekannt oder ungewohnt.
    Bei manchem ist dann ein vorsichtiges "Ausprobieren" (mit entsprechender Vorsorge für ausreichende Sicherheit) oft zumindest einen Versuch wert.

    Ich wünsche Ihnen frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr...



    ...nette Spiele und auch weiterhin viel Spaß hier auf Erziehungsspiel!

    Mit den besten Wünschen
    Herbert M.

    Über den Autor

    987 mal gelesen

Kommentare 2

  • Yolandi -

    Hallo lieber Herbert M.
    Danke für die Wünsche. Auch Dir ein schönes Restweihnachten, ein sanftes Übergleiten ins neue Jahr und angenehme Rauhnächte. :)

    "Heute noch ein paar Gedanken zu "Spiel".
    Die Seite hier nennt sich ja "Erziehungsspiel", und es ist immer wieder interessant zu sehen, wie für viele die "Spiele" anderer gänzlich unverständlich erscheinen.
    Dabei ist es doch so, dass schon der Begriff "Spiel" extrem vielfältig ist."

    .. ja .. unsere Neigung bietet eine bunte Vielfalt. Manchmal habe ich den Eindruck es gibt soviele Facetten wie Anhänger. Solange nicht einzelne behaupten das allgemeingültig "einzig richtige und wahre" zu leben bleibt die gemeinsame Reise spannend .. ein bisschen Neugiere schadet auch jenen nicht die bereits angekommen sind .

    Vielen Dank für Dein grosses Engagement auf Deinem Blog, in der Community und für die Sache selbst . :) Bin gespannt was das 2019 so alles bringt.