gegen das wilde Zappeln

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

gegen das wilde Zappeln
ich bin keine Heldin, das war ich auch früher nie.
ich habe geschrien gezappelt, geheult und gebettelt, tausend Eide geschworen.

Heute wird da nicht viel diskutiert, da kommt das Seil raus und man wird verschnürt.
weiterer Vorteil, da ich unendlich Kitzelig bin gibts zwischen den Hieben mal Ablenkung.

Zur info, ja hier hatte ich jemanden der sich ganz toll meiner Ungezogenheiten angenommen hat.


Nein, ich sage nicht wer das war

Kerstin

Kommentare 11

  • Berliner57 -

    Hallo Kerstin, ein sexy Foto !!! ein bisschen mehr Po hätte noch sein können aber so arbeitet eben das Kopfkino.:)

  • Michael70 -

    Sehr sexy und vor Teppichklopfer und Rohrstock hätte ich sowas von Angst...
    Früher habe ich auch gezappelt, gebettelt und Versprechungen gemacht , aber meine Mutter hat sich nicht erweichen lassen bis der Po ordentlich versohlt war. Peinlich, aber ich war überhaupt nicht tapfer

    • Michael70 -

      Meine Mutter hat mich deswegen zwischen den Beinen eingeklemmt, da musste kein Seil genutzt werden

    • led2 -

      ich habe natürlich auch den Sühne-Singsang geträllert. Wer nicht!

  • led2 -

    "Fies!" - "Aber gut fies!"

    • Kerstin-Strumpfhose -

      Ja, das ist es die Hilflosigkeit, sich nur seitwärts wälzen zu können um den Hieben auszuweichen, was natürlich nie so richtig gelingt
      aber natürlich auch ein bisschen Sexy ist.

    • led2 -

      ja, wobei ich sagen muss: wie beim Jodeln gehört Zippel-Zappel eigentlich dazu. Zeigt, wie gut es schmeckt.

    • Kerstin-Strumpfhose -

      Du hast eine eigenartig e Ausdrucksweise für das was sich bei so einer nacherziehung abspielt, bringt es aber auf den Punkt