Nachhilfe 1.0.0

  • Mitglieder
  • Geschichten
  • F/F

nelly -

Nachhilfe endet nach einem Wut- und Trotzanfall überm Knie :-)

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dateityp
Datei - Upload
Autoren
FOR FREE
Ein kleiner Ausschnitt:

Alles was ich denke, ist „Scheiße“ … ich wollte das doch nicht, ich wollte dich nicht enttäuschen … rausbringen tue ich aber nichts dergleichen an Worten.

„Na gut, wenn du mir nichts zu sagen hast …“höre ich noch kurz und dann klatscht ihre Hand auch schon zum ersten Mal ziemlich kräftig auf meinen Po.
Verdammt, das tut weh … sie kann verdammt kräftig zuhauen … aber zum heulen bekommst du mich trotzdem nicht, denke ich noch …
Rory hat natürlich gerade erst angefangen und findet nun ihren Rhythmus, ihr Tempo und auch die Stärke, wie kräftig sie zuhauen muss und dummerweise findet sie auch genau die Stellen verdammt schnell, wo es mir besonders weh tut und ich besonders empfindlich bin.
Sie deckt meinen ganzen Po gleichmäßig mit kräftigen Schlägen ein und spart besonders an meinen eben erwähnten empfindlichen Stellen nicht, sondern haut da gerne auch mehrmals hintereinander drauf.
So zieht sich das eine ganze Weile hin … mein Vorsatz nicht einzuknicken und klein beizugeben, schmilzt leider je länger das Ganze dauert, dahin und die ersten Tränen laufen und ich äußere es auch in Schmerzenslauten:
„Auaaaa, aauuu, aaaaahhh, Rory, bitte bitte nicht … bitte, es tut so weh … und mir sooo leid … Rory, bitte nicht mehr hauen, bitte bitte … ich werde die Hefte und das Buch aufheben … und ich werde mit dir lernen … und alles … aaaaaaaaaaahh aaaaaaaaauuu.“
  • Version 1.0.0

    - 63,01 kB - 134 mal heruntergeladen

  • Stef -

    Auch von mir ein herzliches Dankeschön für die anregende Geschichte

    • nelly -

      Danke und bitte gerne.

  • Timo -

    Im meinem Kopf war wieder Kino und es lief ein ganz toller Film ab. Echt klasse geschrieben mit den Emotionen

    • nelly -

      Dankeschön Timo ... so soll es sein ... :)

  • tomi -

    Wow--bin begeistert über deinen Schreibstil und natürlich auch über die Geschichte.Würde sagen du hast etwas von einer Schriftstellerin in dir.

    • nelly -

      Uff, wow, vielen Dank ... du machst mich gerade mega verlegen *rot werde* ... das ist wirklich ein mega tolles und liebes Kompliment. Aber eigentlich tue ich nicht viel dafür - hinsetzen - Kopf leer machen, also alles raus, was an Kopfkino, Fantasie und Vorstellungen vorhanden ist und dann viele Emotionen, Gedanken und alles dazu, was authentisch sein könnte und womit ich mich identifiziere.

  • nelly -

    Ich danke euch Beiden sehr - ja, dass ich dieses Mal die Gespräche farblich unterlege, war gewollt, damit es leichter fällt es zu erkennen und auch zu lesen, deswegen dieses Mal auch noch mehr Absätze. Weil alles stupide runtergeschrieben und dann noch als PDF, da geb ich selbst auf und lese nicht. Zu sveni: ja, mir sind die einzelnen Emotionen der handelnden Charaktere sehr wichtig, ich versuche mich selbst da hinein zu fühlen, in beide Seiten und es auch wirklich so gut es eben geht, authentisch wieder zu geben.

  • sveni -

    eine wirklich sehr schöne Geschichte, besonders wie du die Emotionen herausarbeitest finde ich toll. So konnte ich mich richtig mit Nelly mitfühlen :)

  • Stina -

    sehr schön geschrieben. mir gefällt die idee mit den farben für die unterschiedlichen personen, das macht es verständig und flüssig zu lesen ohne zu viel raum von der handlung wegzunehmen :)