meine Fetische Veranlagung zu erkenne und akzeptieren 1.0.0

  • Mitglieder
  • Erfahrung
  • F/M
  • Empfohlen

Timo -

Ich war ein sehr wildes und aufgebrachter Junge und habe durch meine Art meine Eltern / Verwandte und Freunde oft zur Verzweiflung gebracht. Es gab für mich keine Grenzen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Dateityp
Datei - Upload
Autoren
FOR FREE
Ich war ein sehr wildes und aufgebrachter Junge und habe durch meine Art meine Eltern / Verwandte und Freunde oft zur Verzweiflung gebracht.

Heute würde man sagen ich hatte ADS und neigte zu Jähzorn.
Wenn etwas verboten war, wurde es für mich interessant und ich habe es absichtlich bemacht.

Dadurch habe ich natürlich sehr oft einen Povoll bekommen und meine Mitmenschen schier zur Verzweiflung gebracht.
Es gab für mich keine Grenzen und wenn ich welche durch meine Mutter gesetzt bekam, musste ich diese brechen.
Meine Eltern versuchten es mit allen Dingen und nur zu aller Letzt bekam ich meinen Hintern versohlt.

Meine Mutter war für die Erziehung meiner 5 Geschwister und mich verantwortlich, da mein Vater sehr viel arbeiten musste um uns ein ordentliches Leben zu ermöglichen.
Es hat mir und meinen Geschwistern an nix gemangelt und wir haben trotz wenig Geld an allem teilnehmen können und eine super Kindheit verlebt.
So ab den 5 Lebensjahr habe ich mir den Povoll bewusst erlebt.

Es war ein Zeichen von Hilflosigkeit meiner Mutter mir gegenüber, da sie mich nicht bändigen konnte.
Oft hat sie mit mir geweint und mir erklärt, warum ich jetzt gerade bestraft wurde.
Meine Geschwister haben mich oft geärgert und ich war schnell wütend. Wenn ich dann nicht meinen Willen bekam, habe ich zugeschlagen und geschrien.
  • Version 1.0.0

    - 206,05 kB - 167 mal heruntergeladen

  • tomi -

    Denkst du das aus diesem Erlebten aus deiner Kindheit deine Veranlagung kommt.? Damals war der povoll ja eher nicht das angestrebte Ziel-oder ? hat ja bestimmt immer sehr weh getan.Ist dir diese Eigenschaft des Jähzorns geblieben oder war das nur ein Teil deiner Kindheit ?

    • Timo -

      Hallo Tomi
      ja, ich glaube, das meine Veranlagung von der Erziehung her kommt.
      Erst war es nicht mein angestrebtes Ziel einen Povoll zubekommen, aber als ich in der Pubertät war wurde es für mich zum Ziel.
      Es hat mich da immer erregt und ich habe es seit den ca 12 Lebensjahr darauf abgesehen eine Tracht Prügel zu bekommen. Ja, es hat weh getan aber es war auch geil.
      Gott sei Dank habe ich mich weiter entwickelt und bin nicht mehr Jähzornig und auch nicht mehr Überaktivität.

  • nelly -

    Danke fürs teilen mit uns, ist ja schon sehr persönlich und ja berührt.

  • Timo -

    ich danke Euch :)

  • mommy`s girl -

    Sehr interessant und auch berührend, von deinen Erfahrungen zu Lesen, Timo.

  • Yolandi -

    Weitere autobiografische Dateien von Timo sind hier
    erziehungsspiel.de/filebase/index.php?file-list/&userID=199
    zu finden. :)

  • Yolandi -

    Oh . .. Vielen vielen Dank für diese authentischen Schilderungen. Berührt mich sehr

    • Timo -

      Sehr gerne☺ mir war es ein inneres Anliegen, damit man weis mit wem man es zutun hat und was dahinter steht

    • Male70 -

      Ich schließe mich dem von Tanja Gesagtem an.