Abhängigkeit

  • Begriffe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • BDSMler geraten durch ihre fetischistische Neigung in eine Art von Abhängigkeit, die durchaus extrem werden und zu einer Art Sucht ausarten kann.
    BDSMler geraten durch ihre fetischistische Neigung in eine Art von Abhängigkeit, die durchaus extrem werden und zu einer Art Sucht ausarten kann. Schmerz und das Gefühl von Demütigung bzw. Schmerzzufügung und Unterwerfung des Partners wird dann regelrecht zu einer Droge, ohne die der Betroffene keine sexuelle Erfüllung finden kann.
    Es ist wie eine süße Qual, von der der Betroffene abhängig ist und ohne die er unter Entzugserscheinungen leidet.

    2.888 mal gelesen

Kommentare 4

  • Frecher Sklave -

    Ja klar loslassen, während dessen ja, das sollte man auch tun, tue ich ja auch, und ich lasse mich ja auch von einer Dame dominieren, und gebe mich ihr hin, aber ich meinte damit das man auch noch Abstand zu der ganzen Sache hat, und ja ich merkte schon manchmal das ich der Sache sehr verfallen war, und dann ist es eben wichtig, sich wieder zu finden.....

  • Frecher Sklave -

    Es kann alles zur Sucht werden, aber sicherlich sollte man es mit SM nicht übertreiben, genauso wie man es mit Alkohol auch nicht übertreiben sollte, aber SM ist sicherlich psychologisch nicht ungefährlich, denn es geht auch teilweise sehr tief in die Psyche, und da muss man sich schon selbst etwas im Griff haben......

    • Yolandi -

      Hmm .. immer im Griff haben wenn es um Sm geht ... für manche geht es ja darum los zu lassen ... alles nicht ganz ungefährlich. . Geb ich dir recht .. vielen Vanillas geht es beim Sex aber auch ums Loslassen.. wer will schon beurteilen was tiefer unter die Haut geht?

      ICH war mindestens schon einmal in der Situation in sm-Abhängingkeit zu geraten. . Ging es anderen schon mal ähnlich?

  • Yolandi -

    nennt man sowas auch "Hörigkeit"?