Ageplay

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was bedeutet Ageplay?

    nelly schrieb:

    Ageplay ist eine besonders tiefe und sehr innige Spielart beim Spanking mit ebenfalls sehr tiefen Emotionen (Gefühlen), Gedanken, Fantasien und Vorstellungen.

    Ein Ageplay-Rollenspiel kann so tief gehen - so innig werden, dass Gefühle oder aber "emotionale Zustände", wie Liebe - Geborgenheit - Wärme - Zuneigung (Zärtlichkeit) - Schutz (sich behütet und beschützt fühlen) - Nähe und vieles mehr, entstehen können - sowie in der Realität zwischen "Erziehungsberechtigten" und Kindern.

    Wie das Wort „Ageplay“ aussagt, spielt man mit dem Alter.

    Vergleichen lässt es sich ein wenig mit dem in der Kindheit gespielten „Mutter-Vater-Kind“.

    Der passive Part versetzt sich zurück in die Rolle eines Kindes, da sind dann wirklich alle Altersstufen vom Baby, über Kleinstkind, Kleinkind, Schulkind, Teenager bis zum Jugendlichen möglich und gegeben.

    Und der aktive Part versetzt sich in die Rolle einer erziehungsberechtigten Person, wo auch wieder viele verschiedene Rollen möglich sind, von Mutter / Vater – Tante / Onkel – Oma / Opa über Lehrer / in – Nachhilfe usw.


    Ageplay verlangt besonders tiefes Vertrauen zwischen den „spielenden“ Personen, da es sehr tief werden kann – sehr innig und auch nahe, insbesondere wenn man die einzelnen verschiedenen Möglichkeiten durchspielt wie z.B. bei einem Baby /Kleinstkind das Wickeln, Saubermachen (Baden), Füttern, um nur mal einiges zu nennen.


    Es können die einzelnen Phasen / Stufen, die ein Kind / Teenager / Jugendlicher bis zum Erwachsenenalter durchlebt, durchgespielt werden – um Beispiele zu nennen: die Trotzphase oder aber Pubertät.

    Ein Ageplay-Rollenspiel bietet somit sehr viele unterschiedliche "Szenarien" und Möglichkeiten, die nur darauf warten der Fantasie freien Lauf zu lassen und für kurze Zeit in eine völlig eigene "geschaffene Welt" einzutauchen und zu "versinken".

    995 mal gelesen

Kommentare 27

  • Monika -

    Da bei mir die Bildungs Tasten und Schalter auf Dauer aus gestellt sind kann ich an dieser Hochstehenden "Latein/kyrillisch" Disskusion nicht wirklich Teilnehmen und Übersetzt ganz Einfach für mich Age-Play als zurück-Versetzten-in-die-Kindheit/Jugend/Teenager-Zeit und Lasse es so stehen.
    Es geht doch auch Einfach. Es Darf aber auch gesagt werden: Warum Einfach wenn es Kompliziert auch geht.
    Viel Spass uns allen.

    • Yolandi -

      Wenn man es ganz genau und ganz schlicht nimmt ist Age-Play eben ein Spiel mit gespielten Altersunterschieden. Die Palette die man sich darunter vorstellen kann ist bunt und sehr vielschichtig

  • Timo -

    Danke für die Übersetzung, damit kann ich es besser verstehen und weis wie ich mich verhalten kann und möchte :)

    • nelly -

      *lach* Ist nicht übersetzt, sind meine eigenen Gedanken zu dem Thema (Begriff) ... Latein hatte ich nie - hätte ich nie übersetzen können und was da vorher stand, war auch nur ein "Platzhalter / Lückenfüller" - damit eben sich mal jemand traut hier etwas zu schreiben. :D

  • Yolandi -

    Super!! :)

    • nelly -

      Danke liebe Tanja ... Glück gehabt doch net Nachsitzen oder gar "Strafarbeit (-aufsatz) ... *durchatmen* :D ;)

  • Neugierige -

    Ts ts, du hattest kein Latein???

  • Stef -

    Kann jetzt mal wer sagen warum diese Beiträge in einer Sprache verfasst sind, die wir Bildungsresistenten nicht verstehen?????????

    • nelly -

      Lückenfüller, damit mal irgendwer sich animiert fühlt, diese Lücken mit "Wissen" zu füllen zum Thema Ageplay bzw. zu dem Wort. ;)

    • Yolandi -

      ach menno :D . ich seh s ja ein: es muss ein Text her. :)

    • nelly -

      Ich war mal so frei und habe versucht die "Lücke" zu füllen ... aber zu "sehen" ist nichts, sondern immer noch das "kyrillisch rückwärts" :D

    • nelly -

      Oh äh, erledigt ... der Beitrag ist nun doch "sichtbar", wie von Geisterhand.

    • Yolandi -

      @Mentor : wir wollten halt mal überhaupt die Funktion des Wikis testen - ohne schon Inhalte zur Verfügung zu haben. Es war ganz sicher keine Absicht zu verwirren. Dieser Pseudo-Text ist gängige Praxis als Lückenfüller . :)

  • Neugierige -

    Ich hatte zwar 6 Jahre Latein, aber da blick ich nicht ganz durch...;-)

    • nelly -

      Ist das wirklich Latein? Mich verwirrt das total ... könnte auch kyrillisch rückwärts sein :D

    • Neugierige -

      *hehe*...Ja, das ist Latein, ich erkenne es zu gut....;-)

    • Male70 -

      Schaut zwar aus wie Latein, ist aber nur ein Platzhalter und bedeutet nichts. :D

    • Stef -

      Ähm...
      warum schreibt man dann nicht auf Deutsch oder einer anderen verständlichen Sprache dass es erwünscht ist hier etwas einzutragen??

    • Neugierige -

      Gute Frage, Mentor...wobei, das Eine steht eh oben....