Der Hanky - Code

  • Instrumente

Weitergeleitet von „.“

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was ist der Hanky Code?
    Zumeist wird ein in der linken Gesäßtasche getragenes Taschentuch (auf der Seite des Herzens) als Signal dafür gesehen, dass der Träger aktiv sein möchte („Top“ bzw. „jener, der penetriert“). Umgekehrt signalisiert das rechts getragene Taschentuch den Wunsch, passiv zu sein („Bottom“ bzw. „der Penetrierte“). Um den Hals getragen kennzeichnet das Tuch den Träger als „flexibel“ („Switch“ bzw. „versatile“); sowohl aktive als auch passive sexuelle Kontakte sind möglich und erwünscht. Bei (BDSM- oder Leder-) Lesben gilt der Signalcode gleichwertig für andere Orte des Tragens – wie zum Beispiel Handtaschen, Brusttäschchen etc.
    Bilder
    • Hanky Code.JPG

      86,39 kB, 417×749, 66 mal angesehen

    769 mal gelesen

Kommentare 1

  • Peter Meter -

    Ist ja echt kompliziert!! Am besten nimmt man da immer einen Ausdruck als "Fahrplan" mit, sonst kommt man ja völlig durcheinander und erlebt die falschen Sachen.