Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von ,

BDSM in seiner Urform existiert schon mindestens seit dem 6. Jahrhundert v. Chr. und stellt somit einen der Urväter aller Fetischismen dar.

BDSM ist die Abkürzung für die englischen Begriffe Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism übersetzt einfach Bondage (Fesselung), Disziplin, Dominanz (Herrschaft), Submission (Unterwerfung), Sadismus und Masochismus. BDSM gilt als Vorreiter der gesamten Fetischszene und wurde früher als der einzige Fetischismus angesehen. Die ersten historische Aufzeichnung über BDSM stammt aus dem 6. Jahrhundert v. Chr. und zeigt eine Frau, die beim Liebesspiel mit zwei Männern mit einer Art Peitsche (Rute) geschlagen wird.

Beim BDSM geht es im Groben um die extreme Machtverteilung beim Liebesspiel. Der eine Partner übernimmt den dominaten Bereich (Herrscher), der andere den devoten Teil (Untergebener, Sklave), dass Ganze ist sehr angelehnt an die "höfische Liebe" aus unserer mittelalterlichen Geschichte. In dem Bereich BD (Bondage & Disziplin) wird der devote, unterwürfige Partner gefesselt (Bondage) und teilweise gemaßregelt (Disziplin) vom dominaten Partner. Wenn bei dieser Spielart von der Schmerzfaktor hinzukommt, handelt es sich um SM (Sado Maso), dabei fügt der "Sadist" (Dominat) dem "Masochist" (Devot) in einem gewissen Grad (je nach vorheriger Absprache und Vereinbarung) Schmerzen zu. Daher sind Kombinationen von BD und SM nicht selten und die Grenzen der beiden Spielarten sind häufig fliessend. Die BDSM Abkürzung (Dominance & Submission) spiegelt dabei im Endeffekt die Basis von BDSM wieder, da es hierbei überwiegend um einen Dominaten (Herrschaft) Partner geht, der einen Unterwürfigen (Submission) Partner "beherrscht".
  • Ron -

    Für mich ist BDSM ein neuer Kunstbegriff. Die ältesten Aufzeichnungen der Sumerer (10. Jhrd. v. Chr. ?) und die bildnerische Darstellung auf einer Vase (6. Jhrd. v. Chr.) empfinde ich persönlich nicht als BDSM. BDSM beginnt bei mir Ende des 20. Jhrd. Ein Sammelbegriff wurde erst durch die Kommerzialisierung und Vermarktung notwendig. Außerdem dient es der "Szene". Die kann damit leichter ein Alleindeutungshoheitsrecht davon ableiten.

    • Yolandi -

      Hallo Ron. :) Ich habe nicht mehr das Gefühl das es noch um Deutung oder ein persönliches Recht für sich selbst geht. :(

    • Ron -

      Durch die räumliche Entfernung aber auch weil ich nicht so gerne ausgehe, war ich noch nie auf einen Stammtisch und habe auch kein Event besucht. Wahrscheinlich ist bei Treffen die Vielfalt größer als im Internet. Wenn es bei den Sumerern und Etruskern keine gesetzlichen Einschränken gab und deren religiösen Führer es nicht verdammten, dann müsste das eine interessante Zeit gewesen sein.

    • Yolandi -

      Wahnsinnig interessant und inspirierend. :)

      Hier ist ein Buchausschnitt aus: 10000 Jahre Sex: erziehungsspiel.de/news/index.php?news/1836-helden-der-lust/ nicht weniger frei interpretiert. Mir persönlich sind jedoch solche Interpretationen lieber als festgemachte Dogmen die es gar nicht geben kann. Dem einzelnen Stern fehlt vielleicht auch die Wahrnehmung um zu erkennen dass nicht er die Galaxis ist sondern ein einzelner Teil davon..


      .. Ein bisschen schade finde ich dass in den letzten Jahre auf Blogs und Seiten die kleinen Wikis verschwunden sind. Da gab es Einträge mit Bezug des Erstelles.. Also Interpretationen von Menschen die IHREN Augenmerk ZUR VRRFÜGUNG stellen.. und nicht zu angeblichen Wissen (das es in meinen Augen nicht gibt) und zu Informationen verplichten.

      Mittlerweile sind fast alle Seiten im "Wissen und Information"-Wahn.. Als must - have für alle. .. Befasst hat sich kaum jemand damit ; alles wird überallhin lediglich übertragen, vereinheitlicht, gelistet, katalogisiert..sogar der grösste Schwachsinn..
      ..und als unabdingbares Wissen verkauft... und wehe wenn nicht :D (gedroht wird mit bösen Konsequenzen)

      Hoffe das erholt sich wieder ; sind noch paar andere Themen durch die einheitlich für mich der Reiz verloren gegangen ist.

      zum Thema selbst bin ich kaum noch im Blogs o.ä. unterwegs... geben mir mittlerweile Sichtweisen derer die sich nicht für Bdsm in Person halten mehr ...

      :) Filtern muss man allerdings sicher überall.
      ___________
      Kannst Dich gern mal anschliessen wenn du den Weg nach Bayreuth auf Dich nehmen magst. :D