Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Von Team,



Male Spanking 3
NaughtyBoyBlue c/o Spankingtube

Der User NaughtyBoyBlue (NBB) hat zur Zeit (Juni 2019) mehr als 300 private Spankingvideos bei Spankingtube eingestellt, und es kommen immer noch neue dazu. NBB bekommt regelmässig von seiner Partnerin den überwiegend nackten Hintern kräftig versohlt. Sie geht dabei sehr gekonnt zu Werke, sowohl in der Dosierung der Schläge, als auch in der Handhabung von verschiedenen Werkzeugen. Alle Schläge zwiebelt sie sehr zielgenau auf und zwischen seine fleischigen Pobacken. Dabei nimmt sie sich auch seine hochsensible Genitalregion und seinen Penis und Hodensack vor. Hier benutzt sie überwiegend ihre kräftige Hand im Wechsel von Bestrafen und Liebkosen. Bemerkenswert, wie sie auch sein Poloch und das Perineum mit einbezieht. Ausser der Hand nimmt sie auch sehr geeignete Werkzeuge: einen schmalen, kurzen Lederriemen, schmale Bürste oder deren Handgriff, Kochlöffel und natürlich die grundsätzlich zu fast jeder Züchtigung verwendete Ein- oder Mehrriemen Peitsche oder einen Gürtel. In einer vorhergehenden Veröffentlichung "Male Spanking 2" hatte ich bereits mit angefügten Videobeispielen ausführlich über NBB berichtet. Dieser Bericht hier bezieht sich auf das nachfolgende Video von NBB mit dem Titel "Whipping Spread Wide":
Link zum Video
Das Video beweist mit einer Spieldauer von nur viereinhalb Minuten, dass es nicht so sehr auf die Länge als auf die Qualität des Spankings ankommt. In einer sehr delikaten Position mit weit despreizten Beinen bietet NBB der Peitsche seiner Partnerin seine ganze Herrlichkeit zur lustvollen und trotzdem sehr schmerzhaften Behandlung an. So einer Einladung könnte wohl kaum ein Spanker widerstehen, und die Spankerin hier geht so gekonnt und echt zur Sache, dass auch die Sehnsucht aller Spankees nach so einer Abreibung in Alarmbereitschaft versetzt wird. Auch Spankingfreunde jeden Geschlechts kommen als Beobachter dieses Videos auf ihre Kosten. Das ansehnliche Ziel der Bestrafung steht perfekt und ruhig in der Bildmitte, und doch reizt auch ein Seitenblick auf das, was man von der Spankerin sieht. Stämmige, feste Oberschenkel an deren oberen Ende sich ein strammer Slip anschliesst. Sie teilt die Hiebe nicht nur mit ihrer Armbewegung aus, sondern ihr ganzer Körper ist in einer flüssigen Bewegung, deren Schwung sie zur Verstärkung der Hiebe mitnimmt. Zu Recht vergleicht NBB das in einem Videokommentar mit dem Agieren eines Golfers oder Baseballspielers! Wir erwischen dabei leider nur einen seitlichen Blick auf ihren verführerisch runden Schlüpferpo. Mehr von ihr zu sehen gibt es in dem nachfolgenden Video, welches ich "Peitsche und Zuckerbrot" genannt habe. Wieder bekommt NBB im Stehen die Peitsche auf seinen schon glühendroten nackten Hintern gezogen. Wunderschön, wie man zwischen seinen leicht gespreizten Beinen seinen Penis bei jedem Schlag hüpfen sieht.
Link zum Video
Nach dieser Auspeitschung können wir endlich die Mistress und ihre Schokoladenseite bewundern und unsere heissesten Erwartungen werden übertroffen. Schlüpferfetischisten werden diesen Anblick in sich aufsaugen und für immer im Gedächtnis behalten. Da möchte man am liebsten selbst zur Peitsche greifen und diesem strammen Wackelpo eine verdiente Abreibung verpassen. So denken auch viele Besucher von NBB's Videos und schreiben es in ihren Kommentaren. Es gibt nur sehr wenige Videos, wo die beiden die Rollen tauschen und NBB mit der Hand diesen geilen Po behutsam verklatscht, was sie durchaus auch gerne hat. Die Schlussszenen dieses Videos sind dann wieder ein "Zuckerbrot" für ihn. Sie klatscht ihm gezielt auf das empfindliche Perineum, zieht ihm den schmalen Lederriemen gekonnt in die Furche und auf das Poloch und reizt zusätzlich durch Befummeln seine Männlichkeit.

Die Videos von NBB zeichnen sich trotz der bei Spankingtube üblichen Komprimierung durch gute bis sehr gute Qualität aus. An der Positionierung und der Einstellung der Kamera gibt es nichts auszusetzen. Der feste Stand auf einem Stativ ergibt ein ruhiges Bild, erfasst das Wesentliche und vermeidet weitgehend das Zeigen von Gesichtern. Erst in jüngeren Werken wird diese Vorsichtsmassnahme gelegentlich vernachlässigt. Viele wollen auch Gesichter sehen. Ich halte das nicht für erforderlich; lieber nicht zeigen, als irgendwelche bizarren Masken anlegen. Es gibt in den Videos von NBB auch keine grossen Diskussionen. Die wenigen Bemerkungen sind sehr sachbezogen und lassen sein Stöhnen und die Spankinggeräusche in den Vordergrund rücken. Richtig aufreizend ist ihr gelegentliches Kichern, wenn sie einen guten Treffer gelandet hat.

Auch ein Amateurvideo kommt kaum ohne Bearbeitung aus. Es ergeben sich bei jeder Szene immer Vor- und Nachläufe oder Stillstände, die man wegschneiden muss. Das ist bei den Videos von NBB sehr gut gemacht worden, und auch das neue Zusammenfügen der Szenen macht das Video lebendig. Viele Videos von NBB enthalten am Ende eine Zeitlupe und wiederholen bemerkenswerte Szenen. Das sieht man auch gelegentlich bei professionellen Videos, aber ich sehe das kritisch. Das Problem ist dabei nicht das Bild, sondern der Ton, der sehr verfremdet und leicht asynchron wird. Bei "Whipping Spread Wide" habe ich die Zeitlupe zwar gelassen, den Ton jedoch bearbeitet. Weil das Aufklatschen der Peitsche nur ein sehr kurzer und heller Ton ist, konnte ich ihn direkt aus der Zeitlupe übernehmen. Ich musste lediglich alle Zwischengeräusche stumm schalten und die Synchronisation um wenige Frames verschieben. Das Kamerageräusch habe ich dann durchgehend neu mit eingebunden, damit keine unnatürliche Stille entsteht. Leider stehen die Videos mit unterschiedlichen Seitenverhältnissen bei Spankingtube. Nur noch ganz wenige ältere ohne HD-Kennzeichnung im Vorschaubild sind in 4:3. Alle anderen sind zwar in 16:9 aufgenommen aber manche werden dann doch trotz 16:9 Vorschaubild in 4:3 oder nur verkleinert in 16:9 eingepasst wiedergegeben, und das ergibt dann hässliche schwarze Ränder. Zum Glück ist die Qualität der Videos so gut, dass man sie aus dem schwarzen Rahmen ausschneiden und neu ausgeben kann. Das habe ich auch bei den hier besprochenen Videos gemacht.
(©2019 Michael oldtapir)
Quellen
Keine Kommentare vorhanden