Beleidigungen real/virtuell - ein No Go?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 15 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von KarloL.

    • Beleidigungen real/virtuell - ein No Go?

      An anhängendem Bild hat sich eine Diskussion entfacht, die zu der Frage führt, ob man im Spiel beleidigen darf und welche Bedingungen erfüllt sein müssen. In diesem Fall bezogen auf das Aussehen einer Person, die virtuell ist. Also was darf unter welchen Umständen gesagt werden? Real? Virtuell? Was ist verletzend für wen unter welchen Umständen?

      Original findet sich hier: klick zur Mediathek

      Mein bekrittelter Kommentar:
      Ich glaube, dem Pferdegesicht könnte man davon laufen..

      Stellungnahme dazu:
      .. mein Kommentar hat nichts mit dem Alter der Frau zu tun. Ich biun selber ja schon älter und mag auch ältere Menschen. Wer mich kennt, weiß um meine Ansichten zu den gängigen Schönheiutsidealen. Nein, ich finde das nun mal eine Äußerung, die ich als Kind/Jugendlicher vielleicht gemacht, ihr vielleicht, um sie zurückzuärgern nachgerufen hätte.... und wäre schnell weggerannt.. Hätte sie mich bekommen? Weiß nicht. Fakt ist jedenfalls, dass die Dame nach 'herkömmlichen' Maßstäben für viele Menschen eben nicht 'gut' aussieht. Wie die Dame im wirklichen Leben ist, weiß ja keiner.
      Well, I was born to have adventure..... (Zappa)
    • Robert, "nur das Lächeln hat sie mit Pferden gemeinsam", hieß es lange Jahre in der Comedy über eine niedersächsische CDU-Politikerin, die auch als Bundesministerin und Präsidentin des Deutschen Bundestages amtierte. Entschuldigung, aber wenn ich mir heute noch ihre Porträts - lange Zeit war sogar ihr Vorname in den namensähnlichen Titel "Ritter" verwandelt worden - auf Wiki zum Beispiel anschaue, muss ich lächeln. Und zugeben, dass ich wohl auch so etwas wie ein Macho und hässlicher Rassist bin. Aber komisch finde ich das alles nach wie vor (bitte nicht weitersagen)!
      energy goes where attention flows...
      unknown
    • Robert schrieb:

      Nein, ich finde das nun mal eine Äußerung, die ich als Kind/Jugendlicher vielleicht gemacht, ihr vielleicht, um sie zurückzuärgern nachgerufen hätte.... und wäre schnell weggerannt.. Hätte sie mich bekommen? Weiß nicht.
      ich finde jetzt persönlich nicht, das aus dem "bekrittelten" Kommentar … auch von mir gestern … eine große Diskussion entstehen sollte.
      Die Erklärung von Robert hierzu … Die kann ich gedanklich … in diesem geschilderten Kontext … voll nachvollziehen!
      ABER Robert schrieb weiter ...

      Robert schrieb:

      Fakt ist jedenfalls, dass die Dame nach 'herkömmlichen' Maßstäben für viele Menschen eben nicht 'gut' aussieht. Wie die Dame im wirklichen Leben ist, weiß ja keiner.
      Hier frage ich mich nur … oder besser ganz bewusst: Was hat das ".. eben nicht gut aussehen .." auf dem Bild mit Ihrem "wirklichen" Leben zu tun ?!
      Und DA DIES ja alles nur auf einem "eingestellten" Bild beruht … Da würde ich die "Kirche doch im Dorf" lassen …
      Ein viel interessanteres Thema für mich wäre der Titel dieses Threads : "Beleidigungen real/virtuell - ein No Go?"
      Hier wäre ich ja "voll dabei" … weil mir in der "virtuellen" aber trotzdem realen Welt … klingt für Außenstehende jetzt etwas konfus …
      … "DIES" gut gefällt … aber eben auf einer Ebene … die schwer zu beschreiben ist ….
      Sollte sich Jemand für dieses Thema echt interessieren und austauschen wollen ?!
      Ich wäre da absolut dabei!!!!
    • ich finde, Beleidigungen sind ein No-Go. Egal ob real, virtuell, im Spiel oder Ernst.
      Ein bisschen lästern finde ich normal. Und ob jemand nun grüne Haare, eine lange Nase oder ein Pferdegesicht hat... ich finde die Anmerkung eher witzig - und dabei sehen wir die Zähne gar nicht :rofl2

      Der Ausdruck hat für mich auch so gar nichts mit Kennen oder Charakter zu tun.

      Ich würde jedenfalls mit dieser Tante nicht spielen wollen. Und ich denke, auch vom bestaussehendsten, gutmütigsten und charmantesten Erzieher kann es eine strenge und saftige Tracht geben, wenn es erforderlich ist. _Angst
    • Frechebiene schrieb:

      ich finde, Beleidigungen sind ein No-Go. Egal ob real, virtuell, im Spiel oder Ernst.
      Ein bisschen lästern finde ich normal. Und ob jemand nun grüne Haare, eine lange Nase oder ein Pferdegesicht hat...
      In der Realität sind Beleidigungen natürlich nicht zu dulden. Sie stellen eine Form von nichtkonsensualer Gewalt durch Herabwürdigung dar. Konsensuale Beleidigungen kann es ja auch per Definition nicht geben.
      Bleiben also nur Rollen. Mir gefällt es meist dort auch nicht. Es gibt ja aber auch Menschen, denen es zusagt..... Und un diese Diskusdion zu führen, habe ich den Thread eröffnet.
      Charakter und Aussehen korrelieren natürlich überhaupt nicht.
      Im Übrigen spiele ich mit dem Gedanken, ein Album mit 'Pferdegesichtern' zu eröffnen. Das erste habe ich schon im Kopf..... ;)
      Well, I was born to have adventure..... (Zappa)
    • Robert schrieb:

      Mir gefällt es meist dort auch nicht. Es gibt ja aber auch Menschen, denen es zusagt.....
      Mir gefällt es prinzipiell schon. Im Rahmen eines Spiels und mit dem entsprechenden Partner macht mich das sogar mega an. ;) . Wobei diese Art des Spielen natürlich gesonderte Risiken in sich birgt. Der Grat zwischen "macht mich an" und "trifft mich zu tief" gestaltet sich manchmal schmal.

      Virtuelles schliesst sich das für mich persönlich sowieso aus. Bin kein Online-Player. Leider. Es würde aber wohl vieles vereinfachen . :D :D
      Ich begegne Menschen online seltenst rein Kink bezogen, sondern lerne via Netz Leute kennen, mit denen ich mir real mehr vorstellen kann- oder eben nicht. ... bzw mit denen ich mich online gemeinsam mit dem Thema auf einer Nichtspielebene auseinandersetzen kann ...


      Auf die Frage "Beleidigung - virtuell/real?"
      ist meine persönliche Antwort also:

      virtuell NEIN
      real JA (in)
      :winken:
      Die Absicht, niemals zu täuschen, bringt uns in Gefahr, oft getäuscht zu werden.
    • Yolandi schrieb:

      Der Grat zwischen "macht mich an" und "trifft mich zu tief" gestaltet sich manchmal schmal.
      Dem stimme ich vollkommen zu … und ich bewundere jede dominante Person, die auf diesem "Grat" wandeln kann!!
      Voraussetzung ist für mich, dass man sich gut kennt, bzw. weiß "wie der Andere tickt" … UND auch der "verbal" aktive Part seinen "Genuss" an solchen Aktionen hat!
      Kommt es dann auch noch zu "adäquaten" Antworten des Spiel-Partners … DAS wäre dann doch eine ideale Situation?!
      In diesem Sinne finde ich auch die Aussage von Yolandi super!

      Yolandi schrieb:

      Im Rahmen eines Spiels und mit dem entsprechenden Partner macht mich das sogar mega an. .
      Dito Yolandi _Danke_
      Allerdings … komme ich mit der Begrifflichkeit "virtuell" noch immer nicht so wirklich klar ?!
      Ist eine "Fernbeziehung" … bzw. nicht gleichzeitige Kommunikation … sondern zeitverschoben … ABER eben doch Kommunikation mit dem Spielpartner … virtuell ? ?(
      Denn es findet doch in diesem … zugegebener Maßen speziellem Fall … aber doch auch eine ECHTE Interaktion statt !?
      Wenn auch nicht "Face to Face" … Was eben den "Umweltbedingungen" geschuldet ist …. :Computerarbeit:
      Doch Dies gehört sicherlich nicht hierher … ist aber auch mal eine "Unterredung" ^^ wert ? Kaffee1
      In diesem Sinne … Allen, die Dies heute noch lesen … einen wunderschönen zweiten Advent gewünscht! santa
    • Yolandi schrieb:

      Mir gefällt es prinzipiell schon. Im Rahmen eines Spiels und mit dem entsprechenden Partner macht mich das sogar mega an. ;) . Wobei diese Art des Spielen natürlich gesonderte Risiken in sich birgt. Der Grat zwischen "macht mich an" und "trifft mich zu tief" gestaltet sich manchmal schmal.

      Tja, genau! Es geht eben ums Spiel. Ich denke So verstehst du unten den Begriff 'real'. Ich habe das noch nicht so explizit ausprobiert. Was (noch) nicht ist, kann ja werden.... ;) Wie gesagt, erstmal reizt mich das nicht so.

      Virtuelles schliesst sich das für mich persönlich sowieso aus. Bin kein Online-Player. Leider. Es würde aber wohl vieles vereinfachen . :D :D
      Ich begegne Menschen online seltenst rein Kink bezogen, sondern lerne via Netz Leute kennen, mit denen ich mir real mehr vorstellen kann- oder eben nicht. ... bzw mit denen ich mich online gemeinsam mit dem Thema auf einer Nichtspielebene auseinandersetzen kann ...

      So bist du, nur du....... :augen zu: :winken: :Passt: Ich habe viele Jahre leider schade meinen Kink nur virtuell ausleben können. Es hat auch seinen Reiz für mich. Man kann Sachen spielen, die in der Realität wohl eher nicht gehen.... Aber rerale Spiele sind natürlich erfüllender.

      Auf die Frage "Beleidigung - virtuell/real?"
      ist meine persönliche Antwort also:

      virtuell NEIN
      real JA (in)
      :winken:
      Well, I was born to have adventure..... (Zappa)