Unterwerfung

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    Es gibt 46 Antworten in diesem Thema. Der letzte Beitrag () ist von Robert.

    • Dom915 schrieb:

      Neugierige schrieb:

      Ich habe keinerlei devote Züge an mir; im Gegenteil; ich liebe es, im Spiel zu provozieren und an ihrer Autorität zu "kratzen", damit sie mir klare Grenzen setzt.
      Das ist, was ich meine - Du entscheidest über Dich und lebst Deine Neigung mit allen Facetten und 'Konsequenzen'.
      Mit ALLEN Facetten und Konsequenzen nicht.
      "SIE kommandieren Uniformen; ICH versuche, Mädchen zu erziehen."
      (aus dem Film "Mädchen in Uniform, 1958)
    • Robert schrieb:

      Was ich als Aktiver von der Passiven möchte oder als passiver geben kann wenn es 'passt', ist (völlige) Hingabe, also Devotion. Es ist aber ein freiwilliges Zu- und sich fallen lassen. Auch Vertrauen und Zuneigung. Auch Kapitulation, Abgeben der Macht.
      Als Aktiver möchte ich bestimmen, herrschen, beschützen, mitfühlen und die Devotion annehmen und genießen, mit der Passiven interagieren, führen und leiten.
      Vertrauen ist mir dabei auch sehr wichtig; und als Aktive trifft "führen und beschützen" es wohl am Besten, was ich möchte.
      Aber mit den anderen Begriffen kann ich wenig anfangen.

      Unter manchen Begriffen versteht, glaube ich, auch Jeder etwas Unterschiedliches; z.B. unter dem Begriff "Devotion".
      "SIE kommandieren Uniformen; ICH versuche, Mädchen zu erziehen."
      (aus dem Film "Mädchen in Uniform, 1958)
    • Love - Devotion - Surrender haben schon Santana 1973 erkannt und es hat mich da schon fasziniert.... :winken: :Passt:
      Ja und auch Demut, die Schwester von Respekt! Und der Feind des Hochmutes! Nachdenken Schreiben
      Und gerne ein Musiklink von meinem Lieblingsstück der Santana-LP, dass ich zugegeben sehr gern verkrautet gehört habe Überraschung1 :
      A love supreme - Love Devotion Surrender/Santana (Heute noch zeitgemäß?)
      Well, I was born to have adventure..... (Zappa)
    • Robert schrieb:

      @Neugierige Devotion entspricht Hingabe...
      Sind Hingabe und Unterwerfung nicht so ziemlich Dasselbe....?


      Undine schrieb:

      #Robert und #Neugierige Devotion bedeutet auch Widmung und Ergebenheit. Beides finde ich in diesem Zusammenhang auch gut passend.

      Robert schrieb:

      Ja und auch Demut, die Schwester von Respekt!
      Eben.
      Ergebenheit und Demut sind Begriffe, mit denen ich weder als Aktive noch als Passive etwas anfangen kann.
      "SIE kommandieren Uniformen; ICH versuche, Mädchen zu erziehen."
      (aus dem Film "Mädchen in Uniform, 1958)
    • observer schrieb:

      ja, das empfinde ich ähnlich. Darum würde ich das Wort Unterwerfung auch nicht gebrauchen. Einlassen ist schon gut. Bringt es die Neigung doch mit sich als Passiver die Demut zu haben und zu zeigen indem man sich der Bestrafung stellt. Im Gegenzug sollte der Aktive diese Demut schätzen und nicht für „Dominationszwecke“ missbrauchen.
      Das Zitat von observer in diesem Thread sagt mir zu. Auch die Sicht auf die Demut. Wobei ich auch als Aktiver Demut zeigen kann. Z.B. indem ich mich nmach einem Spiel bei der Partnerin bedanken kann, das ich ich sie so fordern durfte und sie soviel Nähe und Intimität zugelassen hat. Das ich sie an ihre physischen und psychischen Grenzen führen durfte.

      Neugierige schrieb:

      Sind Hingabe und Unterwerfung nicht so ziemlich Dasselbe....?
      Die Begriffe sind sich sicher nahe. Subjektiv mag ich den Begriff allerdings nicht, da für mich nach 'unterwürfig' und nach 'in den Staub geworfen' klingt. Ich will aber keinen Menschenhund, sondern Hingabe eines in der Realität gleichwertigen Menschen.

      Wir müssen uns aber alle klar darüber werden, dass hier immer jeder seine Vorlieben und Gefühle hat. Diese führen auch zu den jeweiligen Begriffen. Somit ist das Empfinden, Begreifen und die Begriffe immer subjektiv. Und das ist ja auch gut so! hmm :winken:
      Well, I was born to have adventure..... (Zappa)